Neues zum Fahrplanwechsel – Verbundfahrplan

Zum Fahrplanwechsel haben sich die Fahrzeiten auf der Strecke der RB 33 zwischen Dresden und Königsbrück verschoben. Im Busverkehr gab es kleinere Anpassungen. Neu ist ein Gesamtfahrplanbuch für Dresden und die Region.

Weitere Informationen

Das VVO-Fahrplanbuch 2021 (Gesamt) er­hal­ten Sie hier

Kleine Neuerungen zum Fahrplanwechsel

Auf der Strecke der RB 33 zwischen Dresden und Königs­brück hat sich der Fahrplan um 18 Minuten verschoben, zudem fahren alle Züge nur noch ab/bis Dresden-Neustadt.

Auf der Schiene ist auch im kommenden Jahr der Fahrplan durch umfangreiche Bauarbeiten im VVO-Gebiet gekennzeichnet.

Die Dresdner Verkehrsbetriebe AG (DVB AG) passen zum 4. Januar 2021 die Fahrzeiten an. 

 

Neues aus dem Fahrplan 2021

Neues im Eisenbahnverkehr

Neue Zeiten für Königsbrück

Zum Fahrplanwechsel ändert sich der Fahrplan der RegionalBahn 33 zwischen Dresden und Königsbrück. Während der gewohnte Stundentakt erhalten bleibt, verschieben sich die Abfahrtszeiten zukünftig um bis zu 18 Minuten. Der VVO und die Regionalbus Oberlausitz (RBO) passen zum gleichen Zeitpunkt die wichtigsten Buslinien entlang der Strecke an die neuen Zeiten an.

Aufgrund der neuen Fahrzeiten entfallen auf der RB 33 die zweimal täglich angebotenen durchgehenden Verbindungen bis zum Hauptbahnhof und nach Altenberg. Stattdessen haben die Fahrgäste in den Hauptverkehrs­zeiten innerhalb weniger Minuten Anschluss an die Züge der S 1 in Richtung Hauptbahnhof und Pirna. Durch die Verschiebung ändern sich einige Anschlüsse im Bahnhof Neustadt: auf einigen Strecken entstehen nun längere Umstiegs­zeiten, teilweise werden Anschlüsse, zum Beispiel aus Leipzig nach Königsbrück, jedoch auch besser.

Der VVO will den gesamten Fahrplan nach Görlitz, Zittau, Königsbrück und Kamenz jedoch noch einmal überplanen, sobald die Bauarbeiten im Dresdner Hauptbahnhof abgeschlossen sind und auch der Fernverkehr nach Frankfurt und Berlin seinen endgültigen Fahrplan erhalten hat. 


Änderungen im Müglitztal

Auf der Müglitztalbahn (RB 72) enden zukünftig alle Züge aus Altenberg in Heidenau. Die bisher durchgehenden Züge zum Hauptbahnhof entfallen wegen geringer Nachfrage. Ausnahme ist der Ski- und WanderExpress, der auch zukünftig planmäßig direkt von und nach Dresden fährt. 


Bauarbeiten zwischen Priestewitz und Riesa pausieren

Ab 12. Dezember fahren die Züge des RE 50 sowie des Fernverkehrs zwischen Dresden und Leipzig auch tagsüber wieder auf ihrer gewohnten Strecke. Die Baumaßnahmen pausieren bis März 2021. 

Eisenbahnverkehr: Jahresvorschau Bauarbeiten

Am 8. März 2021 beginnen die Bauarbeiten in Richtung Freital. Dazu muss zwischen Dresden-Altstadt (Betriebsbahnhof unter der Nossener Brücke) und Freital Ost eingleisiger Betrieb eingerichtet werden. Das erfordert leider den Entfall der Verdichterzüge im Berufsverkehr auf der S 3 und Fahrplananpassungen im Minutenbereich bei S 3, RB 30 und RE 3.
 

Am 17. April 2021 werden die Bauarbeiten am Post- und Strohbachtunnel in der Mittel­halle des Dresdner Hauptbahnhofs beendet und es werden wieder alle Bahnsteiggleise zur Verfügung stehen. Deshalb können dann die Aufenthaltszeiten in Dresden-Neustadt – weil auf dem Hauptbahnhof noch kein freies Gleis zur Verfügung steht – bei RE 1, RE 2, RB 60 und 61 ab 18. April 2021 entfallen.
 

Vom 23. April bis 10. September 2021 erfolgt wegen Bauarbeiten eine Totalsperrung des Streckenabschnittes Cossebaude – Coswig auf der Linie RB 31. Deshalb kann diese Linie in dieser Zeit nur geteilt (Dresden Hbf – Cossebaude und Coswig – Großenhain – Elster­werda) verkehren. Zwischen Cossebaude und Coswig wird Schienenersatzverkehr eingerichtet.

Im Zuge des Ausbaus der Strecke Dresden – Leipzig (Verkehrsprojekt Deutsche Einheit Nr. 9) wird ab 11. September 2021 zwischen Abzw. Zeithain und Abzw. Leckwitz zum weiteren Ausbau eingleisiger Betrieb eingerichtet. Das hat auch Auswirkungen auf die Fahrplanlage der Linie RE 50 und die Züge des Fernverkehrs. Aus diesem Grund muss der RE 50 früher ab Dresden verkehren bzw. später in Dresden ankommen. Da dies jedoch zu einem Trassenkonflikt mit der S 1 zwischen Radebeul Ost und Coswig führen würde, muss der RE 50 über die Fernbahngleise geführt werden und kann deshalb nicht mehr in Radebeul Ost halten (Ausnahme erster Zug RE 16500 Mo – Sa). In der Gegenrichtung verhält es sich ähnlich.

Neues in der Stadt Dresden

Neues von der DVB

Die Dresdner Verkehrsbetriebe AG (DVB AG) passen zum 4. Januar 2021 die Fahrzeiten an.

Änderungen im Linienverkehr

  • Linie 76 – Hst. Btf. Trachenberge und Maxim-Gorki-Straße werden wieder bedient
  • Linie 78 – NEU: Bf. Klotzsche – Gewerbegebiet Airportpark
  • Linie 81 – im Wochenendtagesverkehr durchgängiger 30-Minuten-Takt
  • Linie 88 – Verlängerung nach Goppeln

Ferienfahrpläne

Nach Montag – Freitag-(Ferien)-Fahrplan wird in den Sommerferien vom 26.07. bis 03.09.2021 gefahren.

  • Die Buslinien 66, 70, 72 – 81, 83, 84, 86, 88, 89, 90, 92, 95 und 97 verkehren weiterhin nach Montag bis Freitag-(Standard-)Fahrplänen.
  • Für die Straßenbahnlinien 3, 4, 7, 9 und 11 sowie die Buslinien 61 und 62 gilt auch in diesem Zeitraum der 10-Minuten-Takt.

Neues im Landkreis Meißen

Neues von der VGM

Am Bahnhof Coswig besteht täglich in den Abendstunden nun auch ein Anschluss von der S-Bahn S 1 aus Meißen zur Linie 400 in Richtung Spitzgrund. Die erste Fahrt der Linie 460 beginnt bereits in Kalkreuth und stellt damit einen Anschluss zur S-Bahn S 1 am Bahnhof Coswig her.

Um den Zug um 6.22 Uhr in Richtung Riesa zu erreichen, besteht am Bahnhof Gröditz ein Anschluss von der Linie 461, welche zusätzlich die Wohngebiete entlang der Wainsdorfer Straße – Fröbelstraße – E.-Maurer-Straße bedient.

Nach der Anpassung einzelner Fahrten der Linie 478 auf die geänderten Schichtzeiten bei Global Foundries in Wilschdorf, werden wochentags die letzten vier Abfahrten von Dresden verschoben. Somit besteht nachmittags alle halbe Stunde eine Fahrtmöglichkeit von Dresden nach Radeburg mit den Linien 477 bzw. 478.

Durch Fahrplananpassungen auf den PlusBus-Linien 418 (Meißen – Nossen), 424 (Nossen – Dresden) und 477 (Dresden – Radeburg – Großenhain) wird ein durchgängiger Stundentakt in jeweils gleicher Minutenlage angeboten.

Die PlusBus-Linie 424 bedient wochentags gegen 16 Uhr zusätzlich den Nossener Gewerbepark. Durch spätere Abfahrten der PlusBus-Linie 416 vom Meißner Busbahnhof verbessern sich die Übergänge von der S-Bahn S 1. Montag bis Freitag von 12 bis 18 Uhr wird damit ein 30-Minuten-Takt von Meißen nach Lommatzsch umgesetzt.

An den Sommerwochenenden und Feiertagen (April – Oktober) wird zwischen dem Bahnhof Dresden-Neustadt und dem Schloss Moritzburg auf der PlusBus-Linie 477 das Fahrtenangebot verdoppelt. Damit besteht alle halbe Stunde eine Fahrtmöglichkeit zwischen Dresden und Moritzburg.

Umbenennung von Haltestellen

Im Rahmen des VVO-Haltestellenprojektes werden weitere Haltestellennamen aktualisiert und den aktuellen Gegebenheiten angepasst.

Neues im Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Neues von der RVSOE

Bei der Buslinie 367 werden zusätzliche Fahrten zwischen Zinnwald und Altenberg am Morgen und am Abend sowie an Ferientagen angeboten.

Bei der Buslinie C wird die Bedienung der Freitaler Straße in Pesterwitz angepasst.

Bei den Linien 206, 207b, 214, 247 gelten alle Fahrten für das gesamte Fahrplanjahr.

Die Buslinie 241 verkehrt in der Sommersaison am Wochenende im Kirnitzschtal im Wesentlichen nach Halbstundentakt.

Wegen Bauarbeiten an den Stützwänden in Kleingießhübel an der Forstmühle wird die Buslinie 244 in der Zeit von Mai 2021 bis Oktober 2022 umgeleitet.

Die neue Buslinie 254 verkehrt während der Sommersaison täglich zwischen Bad Schandau, Hohnstein und der Bastei. Der Fahrplan der Linie wird vorbehaltlich der behördlichen Genehmigung veröffentlicht.

Neues im Landkreis Bautzen

Neues von der RBO und der VGH

Durch die Verschiebung der Taktzeiten auf der RB 33 Dresden – Königsbrück werden die Fahrzeiten auf den Buslinien 159 und 171 angepasst, um auch in Zukunft kurze Übergangszeiten am Bahnhof Königsbrück sicherzustellen. In Ottendorf-Okrilla wird der lokale Bus 317 angepasst.

Darüber hinaus kommt es im gesamten Landkreis auf einzelnen Linien zu kleineren Anpassungen der Fahrzeiten, um Anschlüsse zu verbessern.

Angebote der Deutschen Bahn: Sachsen-Ticket, Regio120-Ticket

Ab dem Fahrplanwechsel gelten für das Regio120-Ticket sowie für das Sachsen-Ticket neue Preise. Zudem wird die Mitnahmeregelung angepasst.

Neue Preise auf den Schmalspurbahnen

Auf der Weißeritztalbahn sowie auf der Lößnitzgrundbahn gelten ab 1. Januar 2021 neue Preise.

 

VVO-Verbundfahrplan 2021

Statt der bisher 4 Fahrplanbücher gibt es dieses Jahr einen Gesamtfahrplan. Er umfasst die wichtigsten Nah- und Regionalverbindungen für 

  • die Linien der DVB AG in Dresden (nur
    Perlenschnüre mit Linienverläufen
    ),
  • den Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge,
  • den Landkreis Meißen und
  • den Landkreis Bautzen.

 

Der VVO-Gesamtfahrplan 2021 kostet 3,50 Euro und ist in der VVO-Mobilitätszentrale, in den Service­zentren unserer Partner sowie im VVO-Shop erhältlich.

Hinweis ausblenden

Alle Änderungen zum Fahrplanwechsel sind in der VVO-Fahrplanauskunft abrufbar. Ihnen wird die schnellstmögliche Verbindung angezeigt.

Bei Fragen helfen Ihnen die Mitarbeiter(innen) an der InfoHotline unter
0351 / 852 65 55 gern weiter.